rinderschinken, leicht geräuchert....

luftgetrocknet....hausgemacht, eine spezialität!
fischiscooking, foodblog, rinderschinken

du nimmst ein gutes stück rindfleisch .....
pro kilogramm fleisch etwa 80 g meersalz, 1 el zucker
pfefferkörner....

und "pökelst" damit das fleisch...das heißt...

das gute stück wird mit der salz - pfeffer mischung ordentlich eingerieben - massiert und dann für etwa 4 wochen kalt und kühl gestellt ( bei mir in einen alten kühlschrank), dabei das fleisch alle paar tage wenden!

danach abspülen und zum nachbrennen und trocknen für einige tage aufhängen!

diesmal würze ich den schinken mit frischem groben pfeffer und etwas chili!

nun wandert der rinderschinken in den räucherofen....kalt räuchern je nach persönlichem geschmack....diesmal zwei rauchvorgänge zu je etwa 12 stunden...mit einer pause von jeweils 2 tagen!

im anschluss wird der schinken zum lufttrocknet wieder aufgehängt - für etwa 6 wochen....

schmeckt vorzüglich!

fischiscooking, foodblog, rinderschinken

gutes gelingen!
fischiscooking, foodblog, rinderschinken

Kommentare